Kiez-Wohnzimmer mit West-Coast-Flair: Der „Stone Brewing Tap Room – Prenzlauer Berg“

Kiez-Wohnzimmer mit West-Coast-Flair: Der „Stone Brewing Tap Room – Prenzlauer Berg“

Der „Stone Brewing Tap Room – Prenzlauer Berg“ serviert West-Coast-Kreativbiere und internationales Streetfood im Kiez-Wohnzimmer am Mauerpark.

„Auf ein Bier in Mariendorf“ gehört nicht unbedingt zu den Plänen eines Berliners auf dem Heimweg von der Arbeit. Die Endhaltestelle der U6 ist schlicht zu weit weg. Das haben auch die selbstbewussten Südkalifornier von Stone Brewing gelernt, seit sie in der Bundeshauptstadt residieren. Schon vor über zwei Jahren ließ Gründer Greg Koch verlauten, dass man neben der Brauerei eine kleinere, zentrale Anlaufstelle in einem Trendbezirk eröffnen wolle. Nun ist es soweit.

Der „Stone Brewing Tap Room – Prenzlauer Berg“ begrüßt seit Anfang Mai seine Gäste und serviert neben ganztägigem Frühstück auch internationales Streetfood. Dazu sprudeln verschiedene Spezialitäten aus 27 Hähnen. Ein Drittel davon soll für Gastbiere reserviert sein. Wer also ein im typischen West-Coast-Stil gehopftes Bier trinken und dazu herzhafte Pastrami-Sandwiches, Pulled Pork Spring Rolls und Hoisin Chili Duck Tacos essen möchte, hat in der Oderberger Straße eine neue Anlaufstation.

Ein Kiezwohnzimmer im Norden der Stadt

Sieben Jahre lang war in den Räumlichkeiten zuvor das Café „Entweder Oder“ angesiedelt. „Für viele in der Nachbarschaft war es der Platz, wo man sich trifft“, sagt Stone Brewings Vice President und General Manager Marcus Thieme. Er wünscht sich, dass sich die Leute im Stone Taproom wieder wie zu Hause fühlen. Dass dies keine Selbstverständlichkeit ist, erfuhr das Team Deutschland 2016, als die erste Stone-Brauerei im Süden Berlins aktiv wurde. „Viele haben gesagt: ‚Ernsthaft, ihr geht als amerikanische Brauerei nach Deutschland?’“.

Doch Marcus Thieme findet, dass die Brauerei eigentlich ziemlich gut in die Bundeshauptstadt passt: „Wir sind laut, wir sind geradeaus, wir finden richtig, was und wie wir es machen.“ 130 Locations in neun Ländern hätten sie sich angesehen, bevor die Entscheidung auf Berlin gefallen war. Der Manager war sich bewusst, dass es kein leichtes Unterfangen würde. Aber Stone Brewing scheint entschlossen, in Deutschland zu bleiben. „Wir machen auch nur Dose“, fügt er lachend hinzu. „Ebenfalls der harte Weg.“

Prenzlauer Berg to go: mit dem Growler in den Mauerpark

Verantwortlich für das Repertoire im Stone Brewing Taproom ist der Head Beer Selector in Mariendorf, Dominik Tosch, der in Kontakt mit dem Global Beer Curator in San Diego steht. „Die lokale Auswahl findet aber auch im Austausch mit den Teams hier, in Mariendorf und den USA statt“, sagt Thieme. Seine Empfehlung im neuen Laden übrigens: „Berliner Weisse, schließlich sind wir in Berlin. Mein absolutes Go-To ist aber ein Session IPA.“

Dank Straßenausschank und Sitzplätzen im Außenbereich müssen Gäste in den Sommermonaten den Schankraum dafür gar nicht betreten: Wer sein Lieblingsbier mit in den nahegelegenen Mauerpark oder nach Hause nehmen möchte, kann es sich frisch abfüllen lassen.

An kühlen Tagen ist eine Lounge-Ecke direkt am Eingang der Bier-Bar ein freundlicher Platz, um das Straßengeschehen zu beobachten. Nimmt man einige Stufen nach oben, gelangt man in eine gemütliche, modern-bayerisch anmutende Wirtschaft mit Holztischen, im Raum dahinter eröffnet sich ein Kiezwohnzimmer mit Sesseln, wie man es sonst auf St. Pauli findet.

Adresse: Oderberger Straße 15, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg
Öffnungszeiten
: täglich 10:00 – 01:00 Uhr
Küchenschluss:
Mo-Do u. So 22:00 Uhr, Fr-Sa 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Vielleicht interessieren Sie sich dann auch für unseren Newsletter? Oder möchten unsere Arbeit durch ein Abonnement unserer Print-Ausgabe unterstützen? Wir versprechen vier Mal im Jahr 100% Bier! 

Photo Credit: Stone Brewing

WRITE A COMMENT