Die Bier, Bars & Brauer Faxe Challenge #3BFaxeChallenge

Die Bier, Bars & Brauer Faxe Challenge #3BFaxeChallenge

Die 3B Faxe Challenge ist eröffnet! Brauer und Designer, macht euch ans Werk! So viel Platz für bunte Etiketten wird es nimmer mehr geben. Außerdem sollen sie ja im Kommen sein, diese Dosen. Hier findet Ihr alle Informationen rund um die #3BFaxeChallenge.

Wer es noch nicht unserer letzten, seit Ende Februar 2018 am Kiosk liegenden Printausgabe entnommen hat, der erfährt es eben jetzt. Im verschriftlichten Nachsinnen über Faxe Bier, Flaschenpfand und farbenfrohe NEIPAS aus Dosen – alles Themen von Bier, Bars & Brauer Ausgabe 1/2018 – ist uns eine Idee gekommen. Unter dem Hashtag #3Bfaxechallenge veranstalten wir einen Wettbewerb.

Und dabei geht es um Größe. Ob innere oder äußere sei dem Leser überlassen. Die äußere ist allerdings Voraussetzung, um an unserer 3B Faxe Challenge teilnehmen zu können. Denn wir suchen nach dem Brauer, der sich traut, so groß und mächtig wie Faxe daherzukommen. Wenn bei den Einsendungen dazu auch noch die inneren Werte stimmen – um so besser.

Erfahrt hier die Teilnahmebedingungen und erbraut Euch einen zweiseitigen Bericht über Euch und Eure grandiosen Biere in Bier, Bars & Brauer Ausgabe 3/2018! Folgendes müssen Eure Werke mitbringen:

– Euer Bier muss in einer Literdose à la Faxe abgefüllt sein.

– Das Bier muss eine neu entwickelte Rezeptur haben.

– Das Bier muss in Deutschland gebraut worden sein.

– Das Bier muss in Deutschland abgefüllt worden sein

– Stilistisch seid Ihr völlig frei. Einsenden dürfen Brauer und Firmen alles – vom Double Dry Hopped Double IPA bis zum unfiltrierten Lager.

–  Dose ist Dose! Daher sind 1l Crowler sind auch zugelassen. Auch für sie gilt, dass sie offiziell im Verkauf erhältlich sein müssen.

Die Deadline für eingesandte Biere in Literformat ist der 31. Juni 2018

Das Bier, das als erstes bei uns in Berlin auf dem Verkostungstresen und gleichzeitig in den Regalen eines Bierladens, einer Brauerei oder eines Supermarktes zum Verkauf steht, hat gewonnen. Selbstverständlich testen wir das höchstpersönlich – sowohl, ob das Bier wirklich auf dem Markt ist, als auch das Bier selbst. Wir behalten uns vor, auch andere Biere, die es nicht auf den Thron geschafft haben, der Redaktion aber dennoch munden und die gewichtige Litergröße á la Faxe mitbringen, vorzustellen.

WRITE A COMMENT