BrewDog und OnePint beenden Vertriebskooperation

Es ist offiziell, BrewDog und OnePint gehen getrennte Wege. Nach nur neun Monaten wechselt die schottische Brauerei mit der Rebellenattitüde erneut den Vertriebspartner in Deutschland. Dirk Hoplitschek über die Odyssee der Briten. So ein wenig müssen die Brauhunde einem ja langsam leidtun. Maruhn, Hofmark, Brausturm und nun OnePint – so richtig klappt es nicht mit […]

Brewers And Union startet Vertrieb in Deutschland

In Südafrika gilt die Marke Brewers And Union als Pionier der Craft-Bewegung. Die bekannten Gastronomen Axel Ohm und Patrick Rüther übernehmen ab sofort den Vertrieb in Deutschland. Der Südafrikaner Rui Esteves gründete Brewers And Union im Jahr 2007. Er verkaufte die Biere, die er unter anderem in Bayern brauen ließ, in Südafrika und gilt dort als einer […]

Was Gärt XXIX – Brlo übernimmt Craft Zentrum, Fuller’s geht an Asahi, Von Freude will IPA

Das neue Jahr nimmt Schwung auf, und sowohl international als auch lokal gab es spannende Entwicklung: Brlo übernimmt das Craft Zentrum, Fuller’s verkauft an Asahi, der US-Regierungs-Shutdown bedroht Kleinbrauer und Von Freude in Hamburg hat einen neuen Geschäftsführer. Bunt und spannend, Groß und Klein. Auf geht’s! Fuller’s Brauerei geht an Asahi Die Leier kennt man […]

Was gärt? XXVII – Firestone Walker, Serbische Dogma-Brauerei in Deutschland, Bier aus Friedrichshagen, Deutschlands bester Jungbrauer eckt an, Rückblick und Vorschau

Kommt heran, kommt heran, ein neues Jahr bricht an! Die Sendepause ist vorbei und natürlich gibt der Aufbruch nach 2019 Anlass, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Doch auch über die Feiertage blieb die Bierwelt nicht stehen, und hitzige Debatten und spannende Entwicklungen möchten berichtet werden. Vertriebsnews – Firestone schläft bei HBC und OnePint bringt Dogma […]

WAS GÄRT? XXV – Boykott-Auftrufe für Trillium und die Glaubwürdigkeit von Craft Beer, Deutschlands Billigbier im Fokus, genmanipulierte Hefe mit Potential aus Wien

Es wird manchem Leser aufgefallen sein, dass wir den Begriff “Craft Beer” bei 3B sehr spärlich einsetzen – wenn überhaupt, dann sehr bewusst. Das hat unter anderem damit zu tun, dass wir seine Spannweite für zu groß und seine Erklärungskraft für zu gering halten. Die immer wieder aufflammende Debatte um eine Definition zeigt, wieviel Herzblut […]

Was gärt? XXIV– Neue Biergastronomien in Berlin, Köln und Hamburg; Budweiser und Carlsberg; Sierra Nevada und Waldbrände in Kalifornien

Neu, neu, neu. Gleich drei neue Biergastronomien in Deutschlands Großstädten Nummer 1, 2 und 4 haben wir diesmal zu bieten, darunter die Birreria in Köln! Doch zunächst geht es um Budweiser im Vertrieb von Carlsberg und um bierbedrohliche Waldbrände bei Sierra Nevada. Neuer Tscheche – Budweiser und Carlsberg Im August wanderte die Prager Biermarke Staropramen, […]

Was gärt? XXIII Bierautomaten in Thailand, Italian Grape Ale, BrewDog Craft Beer Airline und Personalrochaden

International geht’s zu in dieser Ausgabe von Was Gärt?: Wir widmen uns der Tatsache, dass es keine Bierautomaten in Thai-Spätis mehr gibt, dem Aufkommen von Italian Grape Ale sowie der Frage, was es mit der von BrewDog ins Leben gerufenen Craft Beer Airline auf sich hat. Dazu gibt es etwas Personalkarussell in der deutschen Braulandschaft. […]

Was Gärt? XXII – Schließung bei der Brauerei Kitzmann, Aufbruch bei Berliner Berg und Russian River, Rohstoffknappheit durch Klimawandel

Da sind wir wieder mit Traurigem und Erfreulichem aus der Bierwelt. Die Brauerei Kitzmann aus Erlangen ereilt nach 300 Jahren Betrieb die Schließung, unter anderem aufgrund steigender Rohstoffpreise. Dies wiederum hängt auch mit dem Klimawandel zusammen. Für Russian River und Berliner Berg hingegen geht es zu neuen Brauereien und eigenen Gastronomien. Die Schließung der Brauerei […]

Was gärt? – Kein Bier für Nazis, BrewDog Hotel, neue Alkoholfreie Biere & Veltins goes Mercedes-Benz

Verlängerung! Der Sommer kriegt nochmal eine Verlängerung (als wäre er noch nicht lange genug gewesen), und damit auch die Bierzeit. Das Oktoberfest darf sich schon mal auf Rekordkonsum einstellen, trotz wieder einmal höherer Bierpreise. Keine Verlängerung gibt es für AB-InBev in der Mercedes-Benz-Arena und für Rechtsextreme im Brauhaus Lemke am Schloss Charlottenburg. Ansonsten haben wir […]

Wie Andrew Dougall den spanischen Kreativbiermarkt aufmischt

„Der Zug ist abgefahren. Wer Bier brauen will, sollte es für sich selbst tun. Wer Geld verdienen will, sollte gutes Brot backen, davon gibt es immer weniger!“ Vollmundige Aussagen passen zu dem Briten Andrew Dougall. Wir haben den Querkopf besucht, der mit Qualitätsbieren versucht, das spanische Volk zu bekehren. Hier, vor dem Bahnhof von Liérganes, [...]

Kreatives Bio-Bier: Die Nische in der Nische

Kreativbiere stehen für Qualität und natürliche Inhaltsstoffe. Braucht es da überhaupt noch Bio-Biere? Friedrich Carl Richard Matthies und Max Friedrich von Wildwuchs Brauwerk beantworten das im Interview mit einem klaren Ja. Der Verbraucher weiß es nur noch nicht. Über Strategien am Bio-Bier-Regal und das Überleben in der doppelten Nische. Ein Ort der Superlative: Hamburgs Stadtteil […]

Was gärt? XIX – Hopfenernte, Berliner Berg und Transparenz, Prag trinkt gegen Smog, Estrella Damm in Deutschland und Lagunitas in Europa

Schnappt euch, was nicht mehr gärt und schlürft es, während ihr lest, was gärt! Ausgabe 19 beschäftigt sich erneut mit der Hopfenernte, die gerade angelaufen ist. Zudem darf Berliner Berg wegen Transparenz-Problemen zehntausende Flaschen umlabeln, weil Eindeutigkeit eindeutig zu zweideutig zu sein scheint, Prag will saufen gegen den Smog, Estrella Damm will nach Deutschland und […]

Was gärt? XVII Gutes Image bei Augustiner, Heineken kauft sich in China ein und die Sinnhaftigkeit von Studien und Kühlketten

Wir brüten und braten weiter vor uns hin, auch über die seltsamen Blüten, welche die Bierwelt manchmal treibt, wie Sinnlos-Studien über den Alkoholkonsum oder Kühlketten bis nach China. Dort erwirbt Heineken Minderheitsanteile am meist getrunkenen Bier der Welt, Snow Lager. Doch zunächst nach Deutschland, wo Augustiner das beliebteste Bier im Netz ist. Augustiner laut Studie […]

Was gärt? XVI – Bierothek wächst weiter, Hitze drückt auf Bierproduktion, AB-InBev & Heineken kabbeln und Hanfbier aus den USA

In dieser Ausgabe von Was gärt? geht es um die Auswirkungen des Supersommers auf die Bierbranche, Windhoek Lager aus dem noch heißeren Afrika bei der Bierothek, die neu geordnete Bierwelt zwischen AB-InBev und Heineken sowie Bier mit Gras. Nein, diesmal ist wirklich Marihuana gemeint. Nein, kein Hanfbier ohne Wirkung, sondern berauschendes Bier ohne Alkohol. Sommerloch […]

Barley Wine: Der Bierstil für Weintrinker

Barley Wine führt mit seinem Namen ein wenig in die Irre. Geschmacklich hat der weinige Bierstil aber immens viel zu bieten. Eine prominente Verkostungsrunde hat sich von frühen Produkten der Crew Republic bis zu gegenwärtigen Bieren ein Bild davon gemacht. Ein Supermarktkunde verbringt in Deutschland je Besuch durchschnittlich sieben Minuten an der Kasse. Auf dem […]

Neues Bierlabel: BrewHeart will erstmal Online punkten

Finale! In weniger als drei Wochen will das süddeutsche Bierlabel BrewHeart an den Start gehen. Anfangs ausschließlich mit einem Online-Shop, werden Andreas Erfurt und Roland Müller mit ihren Kreativbieren erst im zweiten Schritt offline präsent sein. Wir haben uns mit den beiden über ihre Strategie unterhalten und gefragt: Was unterscheidet euch von der Vielzahl anderer […]

Neue Biere, neue Städte: Quartiermeister*in startet Crowdfunding-Aktion

Bier trinken für den Kiez: Bisher findet man die Quartiermeister*in Biere in den Regionen um Berlin, Dresden, Leipzig und München. Jetzt wollen die Mädels und Jungs expandieren, neue Bierstile produzieren und auch den Norden und Westen des Landes von ihrem Social-Business-Konzept begeistern. Dafür braucht’s Geld. Die Crowdfunding-Kampagne ist gerade gestartet. Peter Eckert (32) und David […]